Schlussfolgerung

Der Semester ist jetzt vorbei und ich würde gerne sagen, was aus der Klasse “Neues deutsches Kino” herausgekommen ist.

Zuerst habe ich diese Klasse sehr interessant gefunden. Am Anfang des Semesters hatte ich nämlich die Fragen gestellt, wie sich die Deutschen selbst darstellen und wie ihr Kino die 7. Kunst anreichern konnte. Also meiner Meinung nach haben wir in den Filmen sehen können, dass das deutsche Kino und die Deutsche Regisseure nicht unbedingt kritik sind, wenn sie die deutsche Gesellschaft, entweder heutzutagig oder vormalig, zeigen wollen, sondern lassen die Zuschauer die Verantwortung dafür übernehemen, was von jeder Geschichte gehalten werden muss. Das stimmt besonders für die Filme die die Vergangenheitsbewältigung haben.

Das beste Beispiel ist wahrscheinlich der Film “Der Vorleser”, in dem die Geschichte so genau wie die Charaktere so kompliziert ist, dass man sich wundern muss, was man in so einer Situation gemacht hätte.

Sollte ich jetzt sagen, was mein Lieblingsfilm war, würde ich entweder “Keinohrhasen” oder “Der Vorleser” wählen. Der erste, weil obwohl die romantische Komödien in der Regel ganz ähnlich sind, ist diese von Til Schweiger sehr erfrischend. Tatsächlich geht es nicht einfach nur um Charaktere, die die grosse Liebe nachsuchen, und sich in komischen Situationen finden, sondern um Charaktere, die in ihren eigenen Arten lustig sind, und sich später verlieben. Auch Personen wie ich, die nicht besonders romantisch sind, können diese Komödie absolut geniessen.

Seinerseits hat mir “Der Vorleser” dank der Mischung der Realität und der Originalität gefallen. Wir wissen, wie sich die erste Generation nach dem Holocaust fühlte und auch, dass KZ-Prozesse in Deutschland stattfanden, aber man kann nicht bis zur Mitte der Geschichte raten, worum es in diesem Film wirklich geht. Man konzentriert sich einfach über die seltsame Liebegeschichte.

Diese Klasse hat bei mir die Lust erregt, noch mehr neue deutsche Filme anzuschauen, egal welcher Art und ich werde auch auf jeden Fall meinen Freunden dazu raten.

Advertisements

About beianli

I'm a 24-year-old French woman who's been studying German for over 11 years. I'm really interested in Germany and it's culture, and I took advantage of my year of study in the US to take a German Cinema class (curious, huh?). I'm also writing this blog is German so I can develop my writing skills in this language. Enjoy!
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s